Völkerballturnier 2019

Völkerballturnier – Rückblick

 

Am Donnerstag, den 6. Juni, trat unser vierter Jahrgang in der Gustav-Adolf-Schul-Turnhalle mit weiteren neun Klassen zum diesjährigen Turnier an. Besonderheit: Alle fünf Grundschulen hatten sich angemeldet. Toll!!

Da die Dattelner Grundschulen nicht gleichmäßig viele vierte Klassen haben, kann nicht um einen Schulpokal gespielt werden, sondern muss sich die Wertung auf die einzelne Klasse beziehen.

Für unsere Schüler hieß es aber zunächst einmal im gesamten Turnier: Spielt eine Mannschaft von UNS, also eine Lohschul- Mannschaft, dann feuern die Kids, die gerade nicht spielen, ihre Mitschüler an. Das gab den Aktiven auf dem Feld sichtbar Schwung und machte auch den anfeuernden Kids hörbar Spaß.

 

Aber mal von Anfang an:

Bester Stimmung und sicherlich auch aufgeregt erschienen die Kinder am vereinbarten Ort, fanden schnell ihre Kabinen zum Umziehen oder Ablegen ihrer Sachen, und schon ging es in die Halle. Jede Klasse fand alsbald ihre „Wartereihe“, und nachdem nach kleinem Verkehrschaos auch die Buskinder mit ihrer Begleitung eintrafen, begrüßte Frau Kritaras (Turnierleitung) alle und erklärte kurz den Ablauf des Turniers. Danach ging es auch schon los.

Die GAS-Turnhalle bot – im Gegensatz zu unserer kleinen Halle – die Möglichkeit, parallel zwei Spiele laufen zu lassen. So wurde der erste Teil des Turniers in zwei Gruppen, A und B mit jeweils sechs Klassen, gespielt. Nach fünf Begegnungen für jede Klasse stand in den beiden Gruppen die Platzierung 1 bis 6 fest.

 

 

Nach einer Pause ging es dann in die Endrunde des Turniers. Die beiden Sechstplatzierten spielten um Platz 11, die Fünftplatzierten um Platz 9, und so ging es weiter, bis nur noch das Spiel um Platz 1 anstand.

„Fische“ und „Frösche“ hatten ihre Spiele bereits hinter sich – natürlich nicht, ohne von ihrer Jahrgangsstufe gebührend angefeuert zu werden. Nun hieß es, die „Drachen“ zu unterstützen. Alle nicht mehr spielenden Lohschüler versammelten sich am Spielfeldrand. Nachdem die gegnerische Mannschaft und die Schiedsrichter begrüßt worden waren, ging es auch schon los. Lange Zeit hielt es sich die Waage. Es waren immer ähnlich viele Kids im jeweiligen Außenbereich, und bei beiden Mannschaften waren diese auch zügig wieder auf dem Spielfeld. Beide Klassen schienen gleichstark zu sein. Doch dann, gefühlt im letzten Zeitdrittel, gelang es den Spielern der 4d (GAS) zunehmend mehr, die Bälle besser zu platzieren. So musste ein Kind der Drachenklasse nach dem anderen das Spielfeld gegen den Außenbereich tauschen. Auch der Versuch der Feldspieler, den Ball zu fangen, war nur noch ab und an erfolgreich, wurde der Ball nun zu oft sehr schnell und mit „Schmackes“ geworfen. Dann ertönte der Schlusspfiff. Vorbei.

Aber eins steht fest: Die sichtlich enttäuschten „Drachen“ haben bis zum Schluss gekämpft, und „Fische“ und „Frösche“ waren bis zum Abpfiff an ihrer Seite und riefen „4b, 4b“ oder „Lohschule, Lohschule“.

Wie vor Beginn des Turniers, so setzten sich alle Sportler erneut in ihre „Klassen-Wartereihen“, um auf die Siegerehrung, und damit auch auf den Abschluss des Turniers, zu warten.

Frau Kritaras, von Frau Kaufmann unterstützt (Turnierleitungsteam), verlas die Platzierung. Die Sprecher jeder Klasse erhielten eine Urkunde für ihre Klassen und stellten sich mit Urkunden und Pokal fürs Zeitungsfoto auf.

 

Neben dem Pokal für die Gewinnerklasse gab es für die erst- und zweitplatzierten Klassen einen Softfußball und zum Schluss für alle Teilnehmer noch einen Lolli.

 

 

Aber es gab noch eine Überraschung:

Unsere „Drachen“ und die Klasse 4b der ASS haben gleich viele Fairnesspunkte sammeln können und haben somit beide den Fairness-Pokal gewonnen.

 

(Ein Foto folgt, sobald der Pokal an unserer Schule ist.)

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, 4b !!

 

 

********

Das Team des vierten Jahrgangs

bedankt sich

– auch im Namen der Lohsportler –

beim Turnierleitungsteam,

Frau Kritaras und Frau Kaufmann,

für die tolle Organisation

und

den reibungslosen Ablauf

des Turniers.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Völkerballturnier der Dattelner Grundschulen – und alle machen mit 🙂

Am Donnerstag, den 6. Juni 2019, treffen sich alle vierten Jahrgänge der Dattelner Grundschulen an der Gustav-Adolf-Schule, um das diesjährige Turnier durchzuführen.

In den letzten Sportstunden haben wir uns mit den Turnierregeln beschäftigt und auch schon probeweise Klasse gegen Klasse gespielt. Wir haben uns über Fairness genauso unterhalten, wie über die Begrüßung und Verabschiedung vor und nach einem Spiel.

Auch unsere Trikots bereiten sich nach einem Jahr in der Kunststoffkiste auf ihren Auftritt vor und nehmen dazu einen angenehmen Duft an:

 

*********

An dieser Stelle sei der Ausrichter-Schule und insbesondere Frau Kritaras und Frau Kaufmann ein herzliches Dankeschön gesagt, denn es muss an viele Dinge im Vorfeld gedacht werden. Ohne die entsprechende Organisation kann solch ein Turnier nicht stattfinden.