Jahrgang 2 – 2018/19

Unsere Zweitklässler bekommen vom Förderverein eine tolle Lektüre

Dank unseres Fördervereins wurde uns auch in diesem Jahr ermöglicht, Lektüren für alle Zweitklässler anzuschaffen. Das ist supertoll! So entschied sich das Team der 2. Klassen, Frau Jürgens-Wember, Frau Kartschewski und Frau Transchel, für das schöne und auch spannende Buch „Der kleine Eisbär und der Angsthase“. Bei der Bekanntgabe an die Kinder brach großer Jubel aus, und das nicht nur, weil wir eine „Eisbärenklasse“ haben, sondern weil die Auswahl des Buches allen so super gefiel. Wer kennt nicht den kleinen Eisbären Lars? Und davon ein neues Abenteuer lesen? Einfach super! So gruppierten sich alle in Windeseile als Dankeschön an den Förderverein jeweils zu einem Klassenbild: Vielen lieben Dank, lieber Förderverein, für die Finanzierung unserer tollen Lektüren!!! Wir werden mit Freude im Deutschunterricht und auch zu Hause darin lesen und arbeiten!

 

 

 

 

 

 

Das Team 2 an Karneval

 

 

 

Schmetterlinge der 2b genießen im „Flug“ den frühen Frühling

Wer hätte das gedacht, wie warm es am heutigen Mittwoch, 27.02.2019, ist! So verbanden die Schmetterlinge der 2b mit Frau Kartschewski einfach die Kunststunde mit einer tollen Bewegungszeit draußen in der Sonne. Papierflieger falten, ganz nach Phantasie anmalen und benennen stand auf dem Programm und führte zu großem Jubel. So wurde in der 3. Stunde gefalten, gemalt, nachgebessert und einander dabei geholfen. Noch vor Beginn der 4. Stunde starteten die Schmetterlinge ihren „Flug“ nach draußen auf den vorderen Schulhof. Der lag nämlich herrlich in der wärmenden Sonne. Jeder wollte wissen, welcher Flieger es am weitesten schafft. So stellten sich alle in eine Reihe und: „Auf die Plätze, fertig , los!“ Alle Flieger segelten durch die Luft. Was für eine Freude! Natürlich wiederholten alle das nochmal und nochmal…es war einfach klasse! Nachdem alle dies ausreichend genossen hatten, folgte für die Schmetterlinge noch weitere Bewegungszeit auf dem Schulhofgelände. Von Klettern bis an die Spitze des Klettergerüstes, Fangen- bzw. Fußballspiel und gemeinsamem Schaukeln bis zu weiterem Ausprobieren des Fliegers war alles dabei.

So verging die Bewegungsstunde wie „im Fluge“…Und die Papierflieger werden von den Schmetterlingen in der Freizeit noch weiter fliegen gelassen. Da sind sich die Schmetterlinge und Frau Kartschewski ganz sicher.

 

 

 

 

 

Hurra, es schneit! Kommt alle aus dem Haus… Die Schmetterlinge der 2b starten Bewegungsaktion im Schnee

Da es am heutigen Donnerstag,31.01.2019, weiter so herrlich schneite, beschlossen die Schmetterlinge der 2b mit Frau Kartschewski: Wir starten eine gemeinsame Schneeaktion! Alle zogen sich warm an und dann ging es raus in den Schnee. In Gruppen wurden Schneemänner gebaut (da es eher pulvriger Schnee war, wurden die Schneemänner niedlich klein), Schneengel gemacht, mit Schnee „Hurra“ gerufen, Schnee-Vulkane und Schneelandschaften gebaut und ein Restaurant eröffnet mit Schnee-Hamburgern, Schnee-Spagetti usw. Der Phantasie und dem friedlichen miteinander Spielen waren keine Grenzen gesetzt. Selbst Krücken waren kein Hindernis, mitzumachen. Immer wieder wurde frohgelaunt das Lied „Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus…“ angestimmt. Alle Schmetterlinge einschließlich Frau Kartschewski fanden: „Das war eine supertolle Schnee-Bewegungsstunde, die allen viel Freude gemacht hat!“

 

 

 

 

 

Adventszeit in der Eisbärenklasse 

Wie jedes Jahr haben wir in der Herbstzeit fleißig gearbeitet, damit wir im Advent viel Zeit für schöne Aktionen haben.
Morgens starten wir unseren Tag mit einer besinnlichen Geschichte zum Kerzenschein. Danach wird gezogen, wer heute sein Wichtelgeschenk von der Schnur schneiden darf. Das ist immer spannend! In unserem Adventskalender gibt es noch ein paar Süßigkeiten und eine Überraschung. Im geschmückten Klassenraum schmecken unsere selbst gebackenen bunten Plätzchen am besten. Dank der vielen fleißigen Eltern, die das Backen unterstützt haben, konnten alle Kinder viele Plätzchen in ihren Lieblingsformen ausstechen.

 


Als es am Nikolaustag nicht nur an der Tür klopfte, sondern auch der Nikolaus mit einem großen Sack in unser Klassenzimmer eintrat, waren wir sehr überrascht. Er hat sich viel Zeit für jedes Kind genommen, hat die guten Dinge genannt und noch ein paar Tipps gegeben. Natürlich hatte er auch einen Schokoladennikolaus für jedes Kind dabei. Ob er nächstes Jahr wieder kommt?

 


Nun bereiten wir unsere Adventsfeier vor. Viele Gedichte müssen auswendig gelernt und richtig laut und betont vorgetragen werden. In den Proben üben wir für unser kleines Tier-Krippenspiel, das wir auch in der Kirche aufführen werden. Ob alles gut klappt? Jedenfalls sind wir ganz schön aufgeregt.
In Deutsch schreiben wir gerade Gedichte zum Winter für unsere Patenklasse. Diese werden wohl erst nach den Ferien in Schönschrift übertragen.
Aber die Geschenke für Mama und Papa zum Heiligen Abend, die werden doch wohl noch vor Weihnachten fertig ….

 

 

 

 

Toller Abschluss unserer Haustierwochen in der 2b

Am heutigen Donnerstag, 29.11.2018, fanden unsere Haustierwochen einen tollen Abschluss. Emma brachte im Beisein Ihres Vaters zwei ihrer Küken mit. Genauer gesagt waren die Küken gar nicht mehr so klein, wie wir sie uns vorgestellt haben. Emma und ihr Vater berichteten ganz viel über die kleine Henne und den kleinen Hahn, die ganz lieb in einer Box saßen. Super toll fanden wir es, als wir beide streicheln durften. Auch Futter aus der Hand durften wir geben. Das Picken der Henne war ganz vorsichtig und sanft und kitzelte nur ein bisschen. Jeder durfte sogar den Hahn auf den Schoß nehmen. Das war toll! Denn Hühner und Hähne können ziemlich zügig zahm werden. Und das waren beide wirklich. So genossen wir das tolle Erlebnis und haben ganz viel über Hennen und Hähne als Haus-und Hoftiere gelernt!
Somit beendeten wir unsere Haustierwochen mit dieser schönen Stunde. Vielen herzlichen Dank auch noch einmal im Namen der Kinder an alle Eltern, die diese tollen Haustierstunden durch ihre Begleitung möglich gemacht haben! Einfach klasse!

 

 

 

 

 

Und weiter geht´s auf die Zielgerade bei den Haustierwochen in der 2b

Am heutigen Montag, 26.11.2018, haben wir in der 1. Stunde voller Freude Marlenes Kaninchen „Klara“ bei uns in der Klasse begrüßt. „Klara“ ist ein „Deutscher-Riese“ und mit seinen 9 Monaten schon richtig groß. Wie Marlenes Vater berichtete, war „Klara“ heute zum ersten Mal zum Transport in der Kaninchenbox und sie hatte somit Premiere. Und: „Klara“ hat sie toll gemeistert! Nicht zuletzt, weil alle Schmetterlinge sich besonders leise verhielten. Am liebsten hätte jeder „Klara“ gestreichelt und auf den Arm genommen. Aber Marlene erzählte, dass „Klara“ sehr scheu ist und sie auch sehr schnell „rausmopsen“ kann und dann sehr schwer wieder einzufangen ist. Alle Kinder stellten ganz viele tolle Fragen und Marlene gab mit Hilfe ihres Vaters sehr umfangreiche Antworten. Eine ganz tolle Stunde war das!  In der 5. Stunde kam dann Kaylees Hund ´“Buddy“ in Begleitung von Kaylees Opa. Auch „Buddy“ wurde ganz herzlich empfangen und fühlte sich sichtlich wohl. Besonders toll fanden alle Schmetterlinge, als sie eine Streichelrunde, inklusive Leckerchen geben, machen durften, und sie natürlich Kaylee als Expertin viele Fragen stellen duften. Nun erwarten wir am kommenden Donnerstag noch Emmas Küken, bevor wir dann alle sagen können: Was für tolle Haustierwochen!

 

 

 

 

 

 

Und weiter geht es mit unseren Haustierwochen in der 2b

Am heutigen Montag, 19.11.18, war es dann wieder soweit: Der nächste Schmetterling der 2b durfte sein Haustier mitbringen und den anderen Kindern alle Fragen dazu beantworten. So lernten wir heute Morgen in der 1. Stunde den süßen kleinen Hund „Amy“ von Ben kennen, der in Begleitung von Bens Mutter zu uns in die Klasse kam. Da wurde gefragt, gestreichelt und vieles mehr. Das tollste war, dass „Amy“ eine Reihe von Kunststücken zeigte. Alle waren begeistert von diesem lieben und soooo klugen Hund.

In der 5. Stunde bekamen wir dann Besuch von Ians Hund „Ronja“ und ihren sechs süßen Welpen in Begleitung von Ians Mutter. Wir alle bekamen uns kaum ein, immer wieder zu rufen: „Wie süß!!!“ Denn das waren die Welpen wirklich. Und so erfuhren wir ganz viel über die Erziehung der Welpen. Dass dann mal den Kleinen ein kleines Maleur im Klassenraum passierte, war überhaupt nicht schlimm und ganz natürlich. Sie sind ja noch so klein! 

Jetzt freuen wir uns schon auf nächste Woche Montag, wenn wir Marlenes Kaninchen „Klara“, Kaylees Hund „Buddy“ und Emmas Küken begrüßen dürfen! Und danach sind unsere Haustierwochen dann leider zu Ende…aber jetzt noch nicht…und das ist toll! 

 

 

 

 

 

 

Und weiter geht´s mit unseren Haustierwochen in der Schmetterlingsklasse 2b

Am heutigen Montag, 12.11.2018, durften wir nun den Wellensittich von Luis „Hansi“ in unserer Klasse in Begleitung von Luis´ Mutter begrüßen. Das war toll! „Hansi“ war Mittelpunkt und Luis und seine Mutter haben uns alle Fragen (und es waren ziemlich viele) ganz toll und ausführlich beantwortet. In der 5. Stunde kam dann der kleine süße Hund von Marit „Trudi“ in Begleitung von Marits Vater zu uns in die Klasse. Jeder wollte natürlich „Trudi“ streicheln. Auch diese Stunde verging ganz schnell, und wir waren wieder um viele Informationen reicher. Nächste Woche erwarten wir dann Bens Hund „Amy“ und die niedlichen Welpen von Ians Hund „Ronja“. Ach, wenn doch schon wieder Montag wäre! Haustierstunden sind einfach super toll finden alle Schmetterlinge.

 

 

 

 

 

Haustierwochen bei den „Schmetterlingen“ der 2b

Unterricht mal ganz anders: Am Dienstag, 06.11.2018, starteten unsere Haustierwochen bei uns in der Schmetterlingsklasse 2b. Jeder Schmetterling, der möchte und dessen Haustier für einen Besuch in einer Schulklasse geeignet ist, darf sein Haustier in Begleitung eines Erwachsenen wie Mama oder Papa zur Haustierstunde mitbringen. So hießen wir am Dienstag Friedas Hund „Duni“ ganz herzlich bei uns willkommen. Jeder durfte „Duni“ streicheln und ganz viel über diese liebe kleine Hündin bei Frieda und ihrer Mutter erfragen. So erfuhren wir ganz viele spannende Dinge, die wir gut in unserer Erinnerung behalten werden. Nach einer Schulstunde, die wie im Fluge verging, verabschiedeten wir „Duni“ ganz herzlich und bedankten uns für ihren Besuch! Nächste Woche steht unsere nächste Haustierstunde an. Dann dürfen wir den Wellensittich „Hansi“ begrüßen. Darauf freuen wir uns jetzt schon!